CH4656 | Rolf Strub
15986
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15986,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Kunstform
Autor/in, Warbighöf

Der Oltner Rolf Strub ist seit 1978 auf in- und ausländischen Bühnen anzutreffen. Er ist tätig als Autor, Schauspieler, Sprecher Regisseur, Komponist und Sänger. Als Ensemblemitglied der Theatergruppe Olten stand er u.a. in Magdeburg, Berlin, Zürich und Olten mit Mike Müller, Daniel Hoch und Rolf Guldimann auf der Bühne («Pestalozzi», «Warten auf Godot») und spielte u.a. mit Ueli Jäggi und Jürg Kienberger in der Garage Schlotterbeck «Amora» von Christoph Marthaler, mit Siegfried Lowitz in «Endspurt» von Peter Ustinov in Weilheim (D). Mehrere Eigenproduktionen im Bereich Theater «Männersache», «Konzertabend». Engagements in der freien Szene, Basel, Bern, Zürich, Berlin. Strub arbeitete für diverse Schweizer Fernsehsender , ist oder war Sänger in diversen Formationen (z.B. «Makabär», «Nachtfieber-Showband», «Strickjackencombo »), produzierte ab 1999 diverse Hörspiele mit Bookonear-Productions, Schaffhausen, lieferte die Offstimme für Filmer und Fotograf Philipp Küenzli («die weisse Frau»). Er stand u.a. in New York («Eventually there» Public Award Tribeca Filmfestival) und für die Aids Hilfe Schweiz («Sieben Szenen zum Thema Sex») «Nachtexpress» etc. vor der Kamera und war von 1999 bis 2017 mit dem «donogood-lesetheater» in der Schweiz und in Süddeutschland unterwegs. Er führte bei der Strohmann-Kauz-Produktion „Landfroue-Hydrant“ Regie und war als Autor auch mitverantwortlich für die Texte von „Landfroue-Hydrant“, „Milchbüechlirächnig“ und „Kafifahrt“. Er ist Autor und Produzent der GOODEAR Hörspiele “Der Lismerclub” 2013 (Publikumspreis sonOhr Hörfestival, Bern) und “Wienerli mit Chopfsalat” 2015. 2015 wurde ihm auch der Annerkennungspreis der Rentsch-Stiftung verliehen.